Poesie als soziale Praxis

sucht eine Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit.
Bezieht sich auf den erweiterten Poesie Begriff.
Führt zum wichtigen Austausch mit Menschen völlig unterschiedlicher Backgrounds.
Nutzt dafür poetische Verfahren in einem vielfältigen Mix aus spielerischen Mitteln, ästhetischer Praxis, kreativem und poetischem Schreiben, künstlerischen Kurzforschungen.
Ist partizipativ.
Lebt von Resonanz.
Braucht den, die, das Andere.
Entfaltet gerade aus dem Zusammenspiel von uns Einzelnen in der Gruppe und der Gruppe als Ganzes, ihre Kraft.
Findet statt, an diversen gesellschaftlichen Orten: öffentlichen Plätzen, Bibliotheken, Besprechungsräumen, Museen, Schulen, Universitäten, Rathäusern, Küchentischen…
Hat das Ziel, einen Beitrag zu leisten, um von einer Entwertungsgesellschaft zu einer Entwicklungsgesellschaft zu kommen.